fbpx

Waffensachkunde §§7, 28 für das Bewachungsgewerbe

Für die Beschäftigung im Rahmen des Geld-und Werttransports, Kernkraftwerken oder der Bewachung militärischer Liegenschaften ist die erfolgreiche Absolvierung der gewerblichen Waffensachkundeprüfung zwingend notwendig.

Nach Absolvierung des Lehrgangs gemäß § 7 WaffG und bestandener Prüfung ist die Befähigung zum Tragen von Kurzwaffen im Rahmen der Ausübung der Sicherheitsdienstleistung gegeben.

Zielgruppe

– Sicherheitsmitarbeiter für Geld- und Werttransport, Kernkraftanlagen, militärische Objekte
– Personenschützer
– Selbstständige im Sicherheitsgewerbe

Für Unternehmen

Wir bilden die Waffensachkundeprüfung auch in Ihrem Unternehmen / Niederlassung aus. Ebenfalls bieten wir Ihnen das Quartalsschießen an.

Dauer der Ausbildung

Theoretische Ausbildung – 48 UE
– Waffenrechtliche Bestimmungen
– Waffenrecht
– Waffentechnik
– Ballistik
– rechtliche Grundlagen und Grenzen
– Notwehr / Nothilfe
– Erwerben von Waffen
– Führen von Waffen
– Einsatz von Waffen

Praktische Ausbildung 24 Stunden
– Holstern, Druckpunkt, blindes Auge
– praktische Schießübungen

Prüfung – 6 – 10 Stunden
– schriftliche Prüfung – 2 Stunden
– praktische Prüfung
– mündliche Prüfung (Prüfungskommission)

Unterrichtszeiten

Vollzeit Mo – Fr von 08:30 – 16:30 Uhr

Zulassungsvoraussetzungen

– Führungszeugnis ohne Eintrag
– mindestens 18 Jahre (Geld und Wert: mindestens 25 Jahre)

Förderungen

Um die Waffensachkundeprüfung zu absolvieren und sich vorzubereiten, ist es je nach aktueller Situation und Personenstand möglich, eine entsprechende Förderung und damit verbundene Kostenübernahme zu erhalten.
Abhängig Ihrer Situation könnten die Kosten von Leistungsträgern übernommen werden, zu denen beispielsweise die Deutsche Rentenversicherung oder die Arbeitsagentur zählen.
Unabhängig dieser möglichen Förderung erhalten Sie Leistungen, die vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit stammen, dennoch. Zusätzlich profitieren Sie in einigen Fällen von einem Zuschuss für die Fahrtkosten oder der Übernahme für eine Kinderbetreuung.

Kosten

Der Lehrgang kann aus Kostengründen erst ab 12 Personen starten.

Abschluss

gewerbliche Waffensachkundeprüfung gemäß §§ 7,28 WaffG für Kurzwaffen

error: Der Inhalt dieser Webseite ist geschützt!